Freitag, 25. November 2016

REZENSION I FLIRT MIT NERD VON LEAH RAE MILLER

cbt  I  eBook  I  230 Seiten  I  8,99€  I  Mai 2015

Als ich noch an der Junior Highschool war, gab es an unserer Schule jedes Jahr eine Halloween-Party in der Sporthalle. Dort wurden kleine Buden aufgestellt, an denen man nach Äpfeln schnappen oder mit Darts auf Luftballons zielen konnte. Wer gewann, bekam schrottige kleine Preise wie Plastikringe mit einer Spinne drauf oder Pfeifen, die nicht richtig funktionierten. Es gab auch ein "Gefängnis", das eigentlich nichts weiter war als ein großer Pappkarton mit einer Tür und einem Fenster, vergittert mit Stäben aus Plastikstangen, die schwarz angesprüht waren. Für einen Dollar konnte man jemanden eine Minute lang ins "Gefängnis" schicken. Weiß der Geier warum, aber es war eine Liebeserklärung, wenn ein Junge ein Mädchen ins Kittchen steckte. 


Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar, heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie - blond, beliebt und die Freundin des heißesten Foodballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Inkognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele! (Quelle Text und Bild: cbt

Dienstag, 1. November 2016

REZENSION I LIVING THE DREAM VON AMELIE MURMANN

Carlsen im.press  I  eBook  I  285 Seiten  I  3,99€  I  April 2016

Ich war gerade Babysitten, als mir die Idee kam. Marco, der kleine Junge, auf den ich aufpasste, hatte sich vor etwa einer Stunde nach langem, tapferem Kampf endlich dem Schlaf ergeben. Ich hatte ihn hoch in sein Zimmer getragen, noch kurz dabei zugesehen, wie er beim Atmen eine seiner kleinen Glöckchen immer wieder aus dem Gesicht pustete, und mich dann mit einem wohligen Gefühl auf die Couch zurück gezogen. Im Fernsehen lief ein Teeniefilm, den ich schon zigmal gesehen hatte. Einer dieser Filme volle Cheerleader, Jocks, Nerds und Geeks. Voller Klischees. Voller Erfahrungen, die angeblich zum Teenieleben dazugehörten. Erfahrungen, die ich noch nicht gemacht hatte, obwohl meine Schulzeit bereits in etwas mehr als einem Jahr vorbei sein würde. 


Living the Dream - das ist Lillis Schlachtplan, als ihr zu Anfang des neuen Schuljahres aufgeht, dass ihr nur noch ein Jahr bleibt, um alles zu tun, was zu einem ordentlichen Teenagerleben dazugehört: rauschende Partys, jede Menge Drama und natürlich der erste Kuss! Ihre Anfangsmission lautet: Bringe jemanden dazu, sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen, und verliebe dich dann in ihn. Eine Herausforderung, findet Lilli, aber machbar! Doch dann gerät sie dabei ausgerechnet an Zachery Martinez, den Draufgänger der Schule. Und als sie ihm auch noch versehentlich Nachsitzen einhandelt, ist er alles andere als begeistert. Gut, dass es noch weitere Missionen auf ihrer Liste gibt. Blöd nur, dass ihr Zach bei diesem Vorhaben immer wieder in die Quere kommt – ganz besonders bei der Mission "Erstes Date". (Quelle Text & Bild: Carlsen im.press)